mehr als lernen

Ausflug ins Bibelmuseum nach Wuppertal

Am 27.04. haben die Sechser des katholischen Relikurses einen Ausflug ins Bibelmuseum nach Wuppertal gemacht. Wir lernten alte Lehmhäuser kennen, in denen Menschen mit dem Nacken auf einem Kopfkissenständer lagen. Der Museumsführer zeigte uns verschiedene Schriften und Papierarten der damaligen Menschen und die verschiedenen Alphabete. Danach haben wir uns eine 45 m lange Schriftrolle angeguckt.
Die Schriftrolle wurde von 2 Schreibern geschrieben. Beim Schreiben gab es damals 3 Regeln:

1. Wenn man einen Buchstaben falsch schrieb, musste man die ganze Schriftrolle neu schreiben.
2. Kein einziger Buchstabe durfte auswendig aufgeschrieben werden. Alle Buchstaben mussten abgeschrieben werden.
3. Ein Buchstabe wurde nach dem anderen geschrieben und bei den Gottesdiensten durfte man sich nicht verlesen und nicht das Papier berühren. Berührte man das Papier doch, dann musste man die Schriftrolle wieder neu schreiben.
Wir lernten außerdem noch die älteste Bibel, die kleinste Bibel und die teuerste Bibel der Welt kennen.
Am Ende durften wir noch einen Bibelvers mit einer alten Druckerpresse selber drucken.
Es war ein sehr schöner Ausflug.

Hanna 6a