mehr als lernen

Schulgeschichte

Realschule Hochdahl - Mittendrin und stets dabei

Die Realschule Hochdahl hat eine bewegte Reise hinter sich. Wie ein Wanderzirkus zog sie zunächst von Standort zu Standort, bis ein Teil sich im Schulzentrum niederlassen konnte, während die Klassen 5 und 6 in Millrath unterkamen.

Geschichte der Realschule Hochdahl im Überblick: In einer Schule vor unserer Zeit

  • 1972: Gründung der Schule in der Hauptschule an der Rankestrasse und Unterbringung dort.
  • 1973: Drei Klassen verblieben in der Hauptschule und zusätzlich wurden drei Klassen in der EDV Fachschule Schimmelbuschstrasse untergebracht.
  • 1974/75: Nach Überwindung großer Widerstände, Umzug in die Sechseckschule Trills. Die Räumlichkeiten mussten mit der Grundschule geteilt werden.
  • 1975/76: Auslagerung von vier Klassen in die alte Volksschule an der Hildener Strasse.
  • 1976/77: Einzug in das hiesige und jetzt noch aktuelle Schulzentrum Rankestrasse. Wegen der hohen Schüleranzahl mussten noch sechs Klassen in einem Gymnasialtrakt untergebracht werden.
  • 1977: Belegung der Schule Millrath-West und Zurücknahme der in den Gymnasialteil ausgelagerten Klassen. In diesem Jahr wurde für die interessierte Elternschaft zum ersten Mal ein „Tag der Offenen Tür “ veranstaltet (Mai 1977).
  • 1978 bis 1980: Im Juni konnte der erste Entlassjahrgang mit 83 Schülerinnen und Schülern verabschiedet werden. Im August 1978 besuchten insgesamt 793 Schülerinnen und Schüler unsere Realschule; diese Zahl steigerte sich bis zum Schuljahr 1980/81 auf 859 Schülerinnen und Schüler.

Diese große Akzeptanz bewirkte erneute bauliche Maßnahmen, dieses Mal in Millrath. Es mussten auf dem Schulhof sechs provisorische Klassenräume in Pavillons geschaffen werden, um einen angemessenen Unterricht zu gewährleisten.

  • 2009 bis 2011: Auflösung der Dependance Millrath, Umzug der Klassen 5 und 6 ins Schulzentrum und damit Zusammenlegung der Klassen 5 bis 10 im Schulzentrum Rankestrasse, Neubau von vier Klassenräumen, Neubau einer Mensa und Umwandlung zu einer Ganztagsschule.

Der Neubau und die neue Mensa machten den Weg frei für eine Ganztagsschule mit vielseitigen Angeboten. Zahlreiche Arbeitsgemeinschaften, soziale und kulturelle Projekte, Berufsorientierung und Gesundheitsförderung gehören nun zur Realschule Hochdahl als kooperative Schule mitten im Schulzentrum.

  • 2015: Mit Beginn des Schuljahrs 2015/16 ist unsere Schule Inklusionsschule, ein Ort des „Gemeinsamen Lernens“ für Kinder mit einem sonderpädagogischen Förderbedarf.