mehr als lernen

Suchtprävention

Im Bereich der Drogenprävention arbeitet unsere Schule bereits seit vielen Jahren in verschiedenen Projekten:

„Be smart – don’t start“ (alle Jahrgangsstufen) 

Hierbei handelt es sich um ein deutschlandweites  Projekt, gefördert durch den AOK-Bundesverband, der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, der deutschen Krebshilfe u.a..

Ziel ist die Thematisierung des Nichtrauchens auf ansprechende Weise in Form eines Wettbewerbs mit attraktiven Gewinnchancen und die Verzögerung bzw. Verhinderung des Einstiegs in das Rauchen von Schülerinnen und Schülern.

„Alkohol Mini-Messe“ (Jahrgangsstufe 8)

Dieses Projekt findet vor den Karnevalstagen statt und soll bei den Schülerinnen und Schülern das Bewusstsein für den eigenen Alkoholkonsum wecken sowie auf die Gefahren hinweisen. Der Arbeitskreis der Lehrerinnen und Lehrer für Suchtvorbeugung, die Suchthilfe und die Jugendschutzbeauftragte der Stadt Erkrath veranstalten dieses Projekt gemeinsam und laden je nach Verfügbarkeit Mitarbeiter der Polizei, der Johanniter, der Werbebranche, des „weißen Rings“ (ehemals Betroffene) ein und vermitteln Einblicke in die Problematik mit einem „Rauschbrillenparcours“ und in Form eines Quiz.

„Moderatorengruppe zur Suchtprävention“ (Jahrgangsstufe 9)

Mehr über die Moderatorengruppe zur Suchtprävention könnt ihr hier lesen.

(Das Logo 'Be Smart - Don´t Start' ist im Besitz des Transport for London und ein eingetragenes Warenzeichen.)