Aktuelles

RSH Aktuell August 202010.08.2020

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

wir freuen uns, Sie und Euch zum neuen Schuljahr 2020/21 hoffentlich gut erholt und gesund an der Realschule Hochdahl begrüßen zu dürfen. Der Unterricht findet wieder im Regelbetrieb statt; „coronabedingt“ unter den Auflagen, die das Schulministerium vorgesehen hat:

  • Vorerst bis zum 31. August 2020 gilt auf dem gesamten Schulgelände eine flächendeckende Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung (Maskenpflicht), auch während des Unterrichts. Ein Plastikvisier ist nicht ausreichend. Bei Verstößen dagegen müssen Schüler umgehend nach Hause geschickt werden. Der Schutz der Gesundheit hat absoluten Vorrang. Wir nehmen Sie als Eltern hier in die Verantwortung und rechnen mit Ihrem Verständnis. Das Schulministerium weist darauf hin, dass Eltern ihre Kinder mit ausreichend Masken versorgen müssen. Jedes Kind sollte mehrere Masken mitbringen
  • Die Hände müssen oft und gründlich gewaschen werden, Husten und Niesen in die Armbeuge oder ein Taschentuch.
  • Auf Körperkontakt (Umarmungen, Küsschen, Abklatschen) muss leider verzichtet werden. 
  • Der Abstand von 1,5 Meter ist Leitlinie und sollte immer wenn eingehalten werden.
  • Im Unterricht und auch in der Mensa gibt es eine festgelegte und dokumentierte Sitzordnung. 
  • Kinder mit Erkältungssymptomen (z.B. Schnupfen, Halsschmerzen, Husten) bleiben zu Hause.
  • Sollten Sie Urlaub in einem Risikogebiet (ausgewiesen auf der Website des RKI) gemacht haben, benötigen Sie bzw. Ihre Kinder zum Schulbeginn auf jeden Fall ein negatives CoronaTestergebnis.
  • Bitte prüfen Sie, ob der Weg zur Schule statt mit dem Bus auch mit dem Fahrrad oder zu Fuß zurückgelegt werden kann.
  • In der Mensa können aus Platzgründen nur die Klassen 5 und 6 essen. Die Schüler der anderen Klassen gehen zum Essen nach Hause. Sollte dies nicht möglich sein, bitte ich um eine Nachricht.
  • Leider bringt Corona viele Einschränkungen für den Unterricht mit sich: Der Sportunterricht darf bis zu den Herbstferien nur im Freien stattfinden, im Musikunterricht darf nicht gesungen werden usw.
  • Der Unterricht kann fast vollständig erteilt werden, lediglich einige wenige Stunden Lernzeit müssen zuhause erledigt werden (Lernen auf Distanz).
Schöne Ferien!!! 29.06.2020

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

wahrscheinlich geht es uns allen so, dass wir dieses Schuljahr gerne zu Ende gehen sehen! Nun sind Ferien, aber wir planen jetzt schon für das neue Schuljahr. Der Unterricht wird wieder hauptsächlich in unserer Schule stattfinden. Viele Kolleginnen und Kollegen sind bereit zu unterrichten, obwohl sie zur Risikogruppe gehören. Deswegen werden wir nach den Ferien den Unterricht mit nur wenigen Kürzungen erteilen können. Eventuell wird man auf die AG’s und die ein oder andere Lernzeit verzichten müssen. Das ist zwar schade, aber der Kernunterricht geht vor.

Für das neue Schuljahr habe ich gute Nachrichten: Wir bekommen neben Frau Pultz eine weitere pädagogische Fachkraft. Das Team wird verstärkt von Frau Charlotte Dölz. Außerdem bekommen wir kräftige Verstärkung im Gemeinsamen Lernen durch 4 Sonderpädagogen/innen. Schließlich wird Herr Mohammed Assila an unserer Schule Arabisch im Herkunftssprachlichen Unterricht anbieten.

Um das Infektionsrisiko so gering wie möglich zu halten und Lehrkräfte wie Schüler zu schützen, wird jede/r Schüler/in verpflichtet sein, auch im Unterricht eine Maske oder ein Visier zu tragen. Ausgenommen davon ist natürlich der Sportunterricht. Hier muss man besonders auf den Abstand achten. Erfreulicherweise hat die Stadt für jede/n Schüler/in ein Visier bereitgestellt. Dieses erhalten die Schüler/innen zu Beginn des Schuljahres.

Die Stadt Erkrath richtet in den Ferien für alle Schüler/innen einen Zugang zur Lernplattform „Office 365“ ein. Hier kann man problemlos über das Programm „MS Teams“ kommunizieren, Arbeitsaufträge verschicken und Lernmaterial bereitstellen. Dazu unterschreiben Schüler/innen und Erziehungsberechtigte die erforderliche Nutzungsordnung. Ohne diese Unterschriften können die notwendigen Dienste und Programme nicht genutzt werden. Die unterschriebene Erklärung bringen die Schüler zu Beginn des neuen Schuljahres mit.

Ich möchte mich hier noch einmal ganz herzlich bei allen Lehrkräften für ihren Einsatz in schwieriger Zeit bedanken. Unsere Lehrkräfte haben bewiesen, dass sie organisieren und improvisieren können. Mein jüngster Sohn geht in die 7. Klasse. Von daher weiß ich aus oft leidvoller Erfahrung, welchen Belastungen Eltern in dieser Zeit ausgesetzt waren. Den Eltern, die sich für ihre Kinder eingesetzt haben und sich als „private Lehrkräfte“ bewährt haben, möchte meine große Anerkennung aussprechen.

Lasst uns mit Zuversicht ins neue Schuljahr blicken!!!

Alles Gute und schöne Ferien!

Uwe Heidelberg, Schulleiter

Erreichbarkeit des Schulsozialdienstes19.05.2020

Corona wirbelt so Einiges durcheinander. Im Moment ist vieles anders als sonst, vor allem, was die Schule angeht. Auch meine Arbeitszeiten haben sich ein wenig verändert.

Zurzeit bin ich immer montags und mittwochs von 9:30 Uhr bis 13:00 Uhr in der Schule. Dafür kann man mich wochentags telefonisch oder per Email von 8:00 Uhr bis 16:00 Uhr erreichen

Ich wünsche uns allen noch gute Nerven und auch ein wenig Spaß für den Rest dieses ungewöhnlichen Schuljahres.

Sabine Pultz

Schulschließung - Brief Nr.1014.05.2020

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,
in der nächsten Woche ist es soweit: Der Unterricht geht weiter, allerdings in ungewohnter Form. Die Klassen haben tageweise Unterricht. Über den genauen Unterricht in den einzelnen Klassen werden die Klassenleitungen gesondert informieren. Wir beginnen am 18.05. mit der Stufe 5, weiter geht’s mit den 6er-Klassen (19.05.) und den 7ern (20.05.). Nach dem langen Wochenende folgen Stufe 8 (25.05.) und die Klassen 9 (26.05.).
In Kürze möchte ich noch einige Informationen liefern:
1) Umgang mit Covid-19
- Schüler mit Symptomen (Husten, Schnupfen usw.) werden sofort nach Hause geschickt. Die Eltern werden über das Sekretariat informiert
- Die Schulleitung informiert das Gesundheitsamt und ggf. die Schulaufsicht.
2) Zeugnisse
- Die Zeugnisnoten beruhen auf den Leistungen des ganzen Schuljahres.
- In den Stufen 6 bis 8 erfolgt die Versetzung automatisch. Allerdings müssen Schüler, die für die Realschule offensichtlich nicht geeignet sind, zur Hauptschule beraten werden.
- In Stufe 9 kann es zu einer Nichtversetzung kommen. Allerdings hat der nichtversetzte Schüler die Möglichkeit in allen Fächern eine Nachprüfung zu machen, um sich um eine Notenstufe zu verbessern und letztlich die Versetzung zu erreichen. Bitte lassen Sie sich in diesem Fall dringend beraten. Wir möchten vermeiden, dass Schüler und Eltern hier eine falsche Entscheidung treffen.
- Die Nachprüfungen finden ausschließlich in der letzten Ferienwoche statt. Berücksichtigen Sie das bitte bei Ihrer Urlaubsplanung. Ich werde hier keine Ausnahmen zulassen!
- Die 10er erhalten ihre Zeugnisse am 12.06. Alle anderen Klassen bekommen ihre Zeugnisse in der letzten Stunde des Tages, an dem sie zuletzt Unterricht vor den Ferien haben: die 5er am 22.06., die 6er am 23.06., die 7er am 24.06., die 8er am 25.06. und die 9er am 26.06.
3) Abschlussprüfung Klasse 10
- Die Abschlussarbeiten werden nicht zurückgegeben, sondern verbleiben in der Schule. Den Schülern können die Noten mitgeteilt werden. Dafür gibt es keinen zentralen Termin
- In allen Fächern (auch Nebenfächer) zählt die gesamte Jahresleistung. Die Gewichtung ist nicht festgelegt, sondern obliegt den Fachschaften.
- Auch die Schüler der Stufe 10 können Nachprüfungen in allen Fächern machen, um einen Abschluss oder eine Berechtigung („Quali“) zu erwerben. Die Prüfungen finden ebenfalls ausschließlich in der letzten Ferienwoche statt.
- Für die Schüler der Klassen 10 gibt es weiter Präsenzunterricht bis zur Entlassung.

Herzliche Grüße und Gesundheit!
Uwe Heidelberg, Schulleiter

Schulschließung - Brief Nr.9 10.05.2020

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

in der Woche vom 11. bis 15.05.2020 werden nur die Schüler der Klassen 09 unterrichtet. Diese Schüler der Klasse 10 haben außer am Montag (Plan wie bisher) keinen Unterricht, sondern schreiben ihre Prüfungen bzw. bereiten sich darauf vor. Die Abschlussprüfungen beginnen am 12., 14. und 19. Mai um 9 Uhr in der Turnhalle der Realschule Hochdahl. Damit die Prüfungen pünktlich beginnen können, finden sich alle Schüler spätestens um 08.45 Uhr am Prüfungstag vor der Turnhalle ein. Sollten Schüler verspätet kommen, erhalten Sie nur Einlass, wenn sie sich im Sekretariat melden. Die allgemeine Prüfungszeit wird für diese Schüler nicht verlängert. Ab dem 18.05. erhalten die Schüler der Stufe 5 bis 9 tageweise Unterricht („rollierendes System“), Stundenplan und Einteilung der Gruppen werden diesen Schülern von der Klassenleitung mitgeteilt. Sollten Schüler im Präsenzunterricht unvorbereitet (ohne Aufgaben) erscheinen, werden sie nach Hause geschickt, um erst einmal ihre Aufgaben zu erledigen.

Schulschließung - Brief Nr.805.05.2020

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

in dieser Woche vom 04. bis 08.05. werden nur die Schüler der Klassen 10 unterrichtet. Diese Schüler haben ab der kommenden Woche keinen Unterricht, sondern schreiben ihre Prüfungen bzw. bereiten sich darauf vor. Die Abschlussprüfungen beginnen am 12., 14. und 19. Mai um 9 Uhr in der Turnhalle der Realschule Hochdahl.

Damit die Prüfungen pünktlich beginnen können, finden sich alle Schüler um 08.45 Uhr am Prüfungstag vor der Turnhalle ein. Sollten Schüler verspätet kommen, erhalten Sie nur Einlass, wenn sie sich im Sekretariat melden.

Die allgemeine Prüfungszeit wird für diese Schüler nicht verlängert. 

Ab dem 11.05. erhalten die Schüler der Stufe 9 Unterricht, Stundenplan und Einteilung der Gruppen werden diesen Schülern von der Klassenleitung mitgeteilt. Sollten Schüler im Präsenzunterricht unvorbereitet (ohne Aufgaben) erscheinen, werden sie nach Hause geschickt, um erst einmal ihre Aufgaben zu erledigen.

Welche Kinder dürfen die angebotene Notbetreuung...27.04.2020

Welche Kinder dürfen die angebotene Notbetreuung besuchen?

Die Seite des Schulministriums gibt dazu eine Antwort:

"Wenn mindestens ein Elternteil in einem der Tätigkeitsbereiche nach Maßgabe der Anlage 2 (ab dem 23. April 2020) zur Coronabetreuungsverordnung beschäftigt und in diesem Tätigkeitsbereich unabkömmlich ist, oder das alleinerziehende Elternteil einer Erwerbstätigkeit nachgeht, sich im Rahmen einer Schulausbildung oder im Rahmen einer Hochschulausbildung in einer Abschlussprüfung befindet und sofern eine private Betreuung nicht anderweitig verantwortungsvoll - unter Berücksichtigung der Empfehlungen des Robert Koch-Instituts - organisiert werden kann."

Wie die Hausmeister, die Reinigungskräfte, die Handwerker, die Schulleitung, das Sekretariat, die Schulsozialarbeiterin und wieder die Lehrkräfte, sind auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Interaktiv jeden Tag vor Ort. In unserer Schule haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Interaktiv die Aufgabe der Notbetreuung übernommen. Neben sportlichen, künstlerischen und musikalischen Aktivitäten, unterstützen diese auch ihr Kind bei der Bewältigung der Aufgaben des außerschulischen Unterrichts.

Falls Sie eine Notbetreuuung ihres Kindes wünschen, wenden Sie sich bitte an das Sekretariat der Realschule.

Eine FAQ-Liste zum Angebot „Notbetreuung“, Stand 27. April 2020, finden sie auf den Seiten des Schulministeriums, hier: Fragen und Antworten zur Notbetreuung.

Hinweise und Verhaltensregeln für die...27.04.2020

Hinweise und Verhaltensregeln für die Schülerbeförderung  im ÖPNV/Schülerspezialverkehr  
 
des Städtetages Nordrhein-Westfalen, des Landkreistages Nordrhein-Westfalen, des Städte- und Gemeindebundes NordrheinWestfalen,  der Landesgruppe Nordrhein-Westfalen im Verband deutscher Verkehrsunternehmen, des Verbandes nordrhein-westfälischer Omnibusunternehmen,  des Ministeriums für Schule und Bildung, des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales sowie des Ministeriums für Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen
 
Schülerinnen und Schüler:
 
Ab dem 27.04. gilt auch im Schülerverkehr die Maskenpflicht. Bis dahin bitten wir Sie, freiwillig eine Community-Maske entsprechend der dringenden Empfehlungen der Landesregierung zu tragen. Community-Masken sind einfache Mund-Nasen-Masken, wie beispielsweise selbstgenähte Masken aus Baumwolle. Diese sind selbst zu besorgen oder herzustellen.
 
Bitte

  • überlegen Sie, ob sie zwingend den ÖPNV/Schülerspezialverkehr nutzen müssen oder ob Sie die Schule auch zu Fuß oder mit dem Fahrrad erreichen können.
Brief der Schulpflegschaft27.04.2020

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

der Unterrichtsbeginn an der RSH ist äußerst gewissenhaft vorbereitet worden, so dass wir uns gemeinsam auf die ersten Unterrichtsstunden freuen. Das Schulleitungsteam der  RSH hat die Unterrichtsdurchführung so organisiert, dass die Schüler der 10. Schuljahre den Pavillon und zwei Klassenräume des Hauptgebäudes nutzen können.

Den Schülern wird dringend empfohlen, sich Schutzmasken zu besorgen. Im öffentlichen Nahverkehr und in Geschäften sind sie sowieso Pflicht, in der Schule sind sie sehr hilfreich, vor allem wenn der Sicherheitsabstand mal nicht eingehalten werden kann. In sämtlichen Toilettenanlagen wurden die Seifen- und Papierhandtuchspender überprüft. Diese werden stündlich von den Hausmeistern kontrolliert und bei Bedarf wieder aufgefüllt. Darüber hinaus bestehen die üblichen Handwasch- und Hygieneregeln.

Informationen zur ersten Öffnung der Schule19.04.2020

Liebe Eltern, Schülerinnen und Schüler,
 
gestern um 22.10 Uhr kam die heiß ersehnte Mail des MSB. Vieles bleibt leider unsicher. Klar ist nur, dass 

1) Die 10er-Klassen ab 23.04. irgendwie auf die Prüfungen vorbereitet werden, aber nicht als regulärer Unterricht. 

2) Die ZP 10 nicht zentral sind. Die Prüfungsaufgaben werden von den Fachlehrerinnen und –lehrern unserer Schule gestellt.